Météo

http://www.my-meteo.fr

Das religiöse Kulturgut

Bonneville besitzt drei Kirchen. Heute werden jedoch nur noch zwei genutzt, da sich die Kirche Saint-Etienne in privatem Besitz befindet.
Drei Oratorien, sechs Kreuze, die Kapellen von Thuet und Côte d'Hyot  vervollständigen das religiöse Kulturerbe der Stadt.

 

Die Kirche Sainte-Catherine

 

Zwischen 1838 und 1842 im Stil der italienischen Renaissance erbaut, verdankt diese Kirche, die eine der größten der Diözese ist, ihren Namen der heiligen Catherine von Alexandria, Jungfrau und Märtyrerin, Patronin von Bonneville.


Die Fassade in griechischer Nachahmung ist mit Säulen, einer Rosette und einem dreieckigen Giebel, in dem eine Statue der heiligen Catherine eingebettet ist, geschmückt. Nach mehreren Jahren äußerlicher und innerer Restaurierung ist das Gebäude für die Öffentlichkeit außerhalb religiöser Zeremonien geschlossen. Allerdings ist eine sepezielle Führung mit einem Führer des Kulturerbes Savoyen möglich.

 

 

Die Kirche von Pontchy

 

Die Kirche, die St Martin gewidmet ist, stammt aus dem XV. Jahrhundert.

Im Innern findet man einen gotischen Chor und ein Gewölbe neben modernen Glasmalereien, die während des  Wiederaufbaus des Kirchenschiffes im XIX. Jahrhundert entstanden sind.
Zwei Statuen haben im Jahr 2004 in de Außennischen des Gebäudes ihren Platz gefunden: St Francois de Sales und St Blaise. St Blaise, hält als Beschützer der Wollkämmer und der Steinhauer, eine Karde.

 

Dieses Werkzeug, das mit Metallstiften versehen ist um die Wolle zu kämmen, wurde zum Gegenstand seines Martyriums: Er wurde am ganzen Körper damit gescheuert.

 

Réduire la taille du texte Normaliser la taille du texte Grossir la taille du texte Inverser le contraste Réinitialiser le contraste

fr it de

W3C